Unzufriedenheit lohnt nicht

Ein denkanstössiger Text über die allgemeine Unzufriedenheit, welche nur zu weit verbreitet ist.

Unzufriedenheit lohnt sich doch wirklich nicht!

Was fängst du denn damit groß an? Du bist total blockiert in deinem üblichen Denken, vollkommen abgelenkt vom Leben. Siehst nur mehr das Schlechte, das Unvollkommene in deiner Umgebung. Du bist am jammern.

Klar ist: Dir geht es am allerschlechtesten. Sicher gibt es hungernde Kinder und totkranke Menschen, aber dir geht es doch so schlecht.

Vor lauter Selbstmitleid versagt der Wille in Aktion zu treten, hast keine Lust raus zu gehen, keine Lust etwas zu unternehmen, nicht mal deine Höhle, nicht mal dich magst Du sauberhalten. So sitzt Du dann in deinem mit Selbstmitleid getränkten, verschmutzten Wohnraum und bemitleidest Dich selbst.

Auf einmal stellst Du fest, dass Dein Kopf nicht mehr funktioniert, du denkst immer über die gleichen Dinge nach, nichts Produktives. Und dein Körper ist krank, du fühlst Dich schlecht, schläfst schlecht, rauchst und trinkst mehr, ernährst dich schlecht. Bist absolut ganz unten.

Nun würdest du gern etwas tun, aber du kannst nicht, feste Muster drehen sich jeden Tag auf ein Neues im Kreis. Du vernachlässigst auch die Kontakte mit Familie und Freunden, fühlst dich allein!

Womit hat denn alles nochmal angefangen? FRUSTRATION – UNZUFRIEDENHEIT! Lass Dich davon doch nicht kleinkriegen!

Du hast nur dieses eine Leben!

ALSO LEB!


- - - - -
Ähnliche Beiträge: